Fotos   2011

.  30. Dezember: Video: Ponton auf dem Rhein
.  28. Dezember: Alte Wuppermündung
.  25. April: Alte Wuppermündung
.  16. April: Alte Wuppermündung

Fotodokumentation der Eigenleistungen und weiterer Arbeiten
.  23. November: Belastungsprobe Steganlage

.  26. Februar: Weidenrückschnitt
.  Schlammbeseitigung nach dem Hochwasser
.  Innenarbeiten an der Tjalk (1): Gastraum
.  Innenarbeiten an der Tjalk (2): Heckkajüte, Lagerraum, Tankraum, Vorpiek
.  Neuvermessung der alten Wuppermündung
.  Säubern des Wupperbetts


30. Dezember 2011: Ponton auf dem Rhein, Leverkusen
Seit dem 22. Dezember 2011 liegt der Ver- und Entsorgungsponton, der dritte Tragkörper der Steganlage, am Rheinanleger Neuland-Park in Leverkusen-Wiesdorf unterhalb der "Wacht am Rhein". Er ist der erste sichtbare Teil der künftigen Anlage. Leider hatte der Hersteller den Ponton "verkehrsbehindernd" auf der Fahrrinnenseite vertäuen lassen, so dass wir ihn an die Innenseite des Anlegers verlegen mussten. Dort ist er jetzt bis zu seinem Einsatz in der alten Wuppermündung zwischengeparkt.

Die Verholaktion, bei YouTube eingestellt von "alvons" am 30.12.2011:



Ein Ponton wird auf dem Hochwasser führenden Rhein verholt. Der Schwimmkörper soll später Teil der Schiffsbrücke in der alten Wuppermündung werden.

  Presseartikel: "20 Tonnen in Handarbeit bewegt"


28. Dezember 2011
Alte Wuppermündung


 
Die alte Wuppermündung
von der Rheindorfer Seite aus gesehen
Alte Wuppermündung


 
Alte Wuppermündung


 
Der Rhein ist wieder gut gefüllt, und auch die alte Wuppermündung ist nicht mehr trockengelegt.
Alte Wuppermündung


 
Der Trampelpfad versinkt im Wasser.
Alte Wuppermündung

 
 

25. April 2011
Alte Wuppermündung


 
Die alte Wuppermündung,
von der Wiesdorfer Seite aus gesehen
Alte Wuppermündung


 
Die Bilder täuschen: Wasser ist nur im unmittelbaren Mündungsbereich vorhanden.
Alte Wuppermündung


 
Alte Wuppermündung


 
Derzeit kann man trockenen Fußes ans Rheindorfer Ufer gelangen.

Die Schiffe können nicht an ihren Liegeort zurück, solange Wassermangel herrscht.
Alte Wuppermündung


 
Alte Wuppermündung

 
Inzwischen wächst Gras über die Sache.

16. April 2011
Alte Wuppermündung


 
Wuppertour per Rad im Rahmen der Regionale 2010

Die Ankommenden informieren sich bei Mitgliedern des Fördervereins über die geplante Wiedererrichtung der Schiffsbrücke.
Alte Wuppermündung

 

23. November 2011: Belastungsprobe Steganlage
Die Belastungsprobe für die Steganlage hat am 23. November 2011 im Beisein des Förderverein-Vorsitzenden Karl Lange, von Mitarbeitern des Ingenieurbüros für Schiffstechnik aus Mülheim a.d. Ruhr, des Prüfstatikbüros Domke aus Duisburg sowie der Herstellerfirma Lagema in deren Produktionshalle in Langenfeld stattgefunden. Die Belastbarkeit wurde geprüft und für gut befunden. Der Steg wird also - nach der Verzinkung - die künftigen Besucher der Schiffsbrücke tragen können.

  Fotos von Karl Lange bei "Picasa"


26. Februar 2011: Weidenrückschnitt
Alte Wuppermündung


 
Fotos:
Förderverein Schiffsbrücke
Wuppermündung e.V.
Alte Wuppermündung


 
Einsatz am Samstag: Weidenrückschnitt
mit Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr
Alte Wuppermündung


Alte Wuppermündung


Alte Wuppermündung


Alte Wuppermündung


Alte Wuppermündung


Alte Wuppermündung


Schlammbeseitigung nach dem Hochwasser
Alte Wuppermündung


 
Fotos:
Förderverein Schiffsbrücke
Wuppermündung e.V.








Wolfgang Fliegel schaufelt den Gastank frei vom Schlamm
Alte Wuppermündung


 
Karl Lange befreit den künftigen Weg zur Schiffsbrücke von Schlamm.
Alte Wuppermündung


 
Schwerstarbeit!
Alte Wuppermündung

 

Innenarbeiten an der Tjalk "Freiheit" (1): Gastraum
Innenarbeiten Tjalk  
Fotos:
Förderverein Schiffsbrücke
Wuppermündung e.V.





Treffen zu Innenarbeiten an der Tjalk,
Autohof Chempark in Leverkusen

Installation der elektrischen Leitungen im künftigen Gastraum
(Bilder 1-3)


Innenarbeiten Tjalk
 
Innenarbeiten Tjalk


Innenarbeiten Tjalk  
Montierte Verriegelungen für die Dachplatten


Innenarbeiten Tjalk  
Montierte Schiffsbeleuchtung
innen


Innenarbeiten Tjalk  
Dachverriegelung und montierte Schiffsbeleuchtung innen


Innenarbeiten Tjalk Montage Vorschaltgerät  
Innenarbeiten Tjalk Montage Lüfter


Innenarbeiten Tjalk  
Verlegen sanitärer Leitungen


Innenausbau Tjalk  
Elektroinstallation


Innenarbeiten an der Tjalk "Freiheit" (2):
Heckkajüte, Lagerraum, Tankraum, Vorpiek
Innenarbeiten Tjalk  
Fotos:
Förderverein Schiffsbrücke
Wuppermündung e.V.





Karl Lange in der Heckkajüte;
Montage des Handwaschbeckens


Innenarbeiten Tjalk
Lagerraum; Montage und Anschluss des Stromverteilerkastens
 
Innenarbeiten Tjalk
Anstrich des Lagerraums


Innenarbeiten Tjalk  
Anstrich des Lagerraums


Innenarbeiten Tjalk  
Anstrich des Lagerraums


Innenarbeiten Tjalk  
Isolierung des Lagerraums


Innenarbeiten Tjalk  
Installation
der sanitären Leitungen


Innenarbeiten Tjalk  
Installation der elektrischen Leitungen und Schalter


Innenarbeiten Tjalk  
Tankraum;
Abbruch eines Wassertanks


Innenarbeiten Tjalk
Anstrich des Tankraums

 
Innenarbeiten Tjalk
Installation der elektrischen Schalter im Tankraum

Innenarbeiten Tjalk


 
Verlegen von Kaltwasser-Leitungen und elektrischen Leitungen im Tankraum
Innenarbeiten Tjalk


 
Isolierung des Tankraums
Innenarbeiten Tjalk


 
Vorpiek;
Montage von Ankerkettenkasten und Konsolen

(Als Vorpiek wird der vorderste wasserdichte Bereich im Rumpf eines Schiffes bezeichnet.)
Innenarbeiten Tjalk


 
Anstrich in der Vorpiek
Innenarbeiten Tjalk


 
Vorpiek,
Elektro-Installation
Innenarbeiten Tjalk

 
Anstrich des
Ankerkettenkastens

Neuvermessung der alten Wuppermündung
Alte Wuppermündung


 
Fotos:
Förderverein Schiffsbrücke
Wuppermündung e.V.
Alte Wuppermündung

 

Säubern des Wupperbetts von Hand
Wupper


 
Fotos:
Förderverein Schiffsbrücke
Wuppermündung e.V.
Wupper


Wupper


Wupper


Wupper


Wupper


Wupper


Wupper


Wupper