Fotos 2012   September bis Dezember

.  29. Dezember: Hochwasser
.  20. Dezember: Hochwasser
.  17. Dezember: Hochwasser
.  8. Dezember: Schnee
.  4. November: Alte Wuppermündung
.  1. Oktober: Alte Wuppermündung
.  12. September: Alte Wuppermündung


29. Dezember 2012 - Hochwasser



 
Hochwasser!
Der Kölner Pegel stand bei ca. 7,85 m. Die Aufnahmen sind zwischen 14 und 15 Uhr entstanden.



 



 
Blick von der
(als marode in die Schlagzeilen geratenen) Autobahnbrücke auf die in den Rheinfluten verschwundene alte Wuppermündung



 
Die 12 m in den Flussboden versenkten 25 m hohen Dalben halten Ponton und Schiffe an Ort und Stelle.



 



 
Die zurzeit funktionslose Schiffsbrücke vor der Rheindorfer St.-Aldegundis-Kirche

20. Dezember 2012 - Hochwasser



 
Hochwasserwarnschild
am Rheinuferweg



 



 
Anders als sonst kann man die aufschwimmende Schiffsbrücke schon aus der Entfernung sehen.



 
Land unter:
Der Weg ist im Hochwasser verschwunden.

Der Rheinwasserstand am Kölner Pegel beträgt heute 6,85 m.



 
Die Ausbauarbeiten an der Schiffsbrücke sind gut vorangeschritten (auf der Dalbe ist eine Arbeitsplattform zu sehen); sie müssen aber bei diesem Wasserstand ruhen.



 



 
Die Schiffsbrücke ist trockenen Fußes nicht mehr zu erreichen.



 
Treibgut auf der Rheindorfer Seite an der Schiffsbrücke



 
Blick von der Schiffsbrücke Richtung Leverkusen-Wiesdorf

17. Dezember 2012 - Hochwasser



 
Nach dem Schnee kommt das Hochwasser.



 
Land unter -
Blick von der Schiffsbrücke auf die andere Rheinseite

8. Dezember 2012 - Schnee



 
Starker Schneefall in Leverkusen vom 7. bis 12. Dezember 2012



 
Verschneiter Weg zur Schiffsbrücke auf der Rheindorfer Seite



 



 



 



 



 



 



 

4. November 2012



 



 



 



 

1. Oktober 2012



 



 



 
"Goldener Oktober"
in der alten Wuppermündung



 
Wasserspiegelung im Licht der herbstlichen Abendsonne



 



 
A c h t u n g !
Übergang gesperrt -
bis zur Bauabnahme!

Inbetriebnahme:
Frühjahr 2013

12. September 2012



 



 
Die Schiffsbrücke ist noch Baustelle und für die Allgemeinheit noch nicht freigegeben.



 
Der Wasserstand des Rheins bestimmt den Neigungswinkel der Rampen. Beim derzeitigen Niedrigwasser sind sie relativ steil.